Pflegesachleistungen

Bei häuslicher Pflege durch einen ambulanten Pflegedienst haben Pflegebedürftige Anspruch auf Zuschüsse für Pflegesachleistungen. Die Höhe ist dabei abhängig vom Pflegegrad.

Von den Pflegesachleistungen können alle Leistungen, die zur Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung zählen, finanziert werden.

Wie hoch die Pflegesachleistung ausfällt, hängt von dem Pflegegrad der pflegebedürftigen Person ab.

Pflegesachleistungen nach Pflegegrad:

in Pflegegrad 2: 689 Euro

in Pflegegrad 3: 1.298 Euro

in Pflegegrad 4: 1.612 Euro

in Pflegegrad 5: 1.995 Euro

Nimmt der Pflegebedürftige die Pflegesachleistungen nur teilweise in Anspruch, erhält er ein anteiliges Pflegegeld. Mit diesem Anteil des Pflegegeldes kann er dann zum Beispiel einen Angehörigen für dessen Hilfe bezahlen.

Menü